Als 1-Mann-Betrieb wurde das Unternehmen im Jahr 2000 als Installationsbetrieb für Gas-, Wasser- und Heizungstechnik gegründet. Die stark steigende Nachfrage ermöglichte es, schon im darauf folgenden Jahr, mit der Einstellung von Mitarbeitern zu beginnen und kurz darauf die erste Lehrlingsstelle zu besetzen.
Die Kernkompetenzen damals, wie auch heute noch, sind die Installation von Heizungsanlagen, Gas- und Wasserleitungen, sowie die Gestaltung von Badezimmern und Sanitäranlagen. Die Reparatur der vorhin angeführten Fachbereiche, wird ebenfalls durch das fachkundige Personal der Fa. Eggenreitter erledigt.

Das allgemein steigende Energiebewusstsein gepaart mit dem Wunsch unserer Kunden nach möglichst einfach zu bedienenden Heizungsanlagen stellte eine Herausforderung dar, welcher wir gerne mit maßgeschneiderten Lösungen entgegentraten, und dies bis heute erfolgreich tun.

Ständige Fortbildung ist für uns eine unverzichtbare Voraussetzung, um den uns gestellten Anforderungen gerecht werden zu können.
So wurde 2007 das Gewerbe für ein Technisches Büro / Ingenieurbüro zusätzlich angemeldet.
2010 legte Herr Eggenreitter die Prüfung zum Energieberater (ARGE EBA) erfolgreich ab. Zudem wurde das Angebot der Fa. Eggenreitter um die Gewerbeberechtigung für Mechatronik / Kälte- und Klimatechnik ergänzt.

Heute sehen wir uns als einen Betrieb, der sämtliche Belange der Beratungs-, Installations- und Energiebranche abdeckt (selbstverständlich sind wir dem Installationshandwerk „treu geblieben“).  Durch ständige Ausbildung und fundiertes Know-how unserer Mitarbeiter können wir unseren Kunden die bestmögliche Beratung und Ausführung anbieten. Der sorgfältige Umgang mit der Natur ist für uns ein zentrales Thema, das sich in all unseren Tätigkeiten widerspiegelt.

2012 wurde DryBoots von der Firma Eggenreitter entwickelt um diesen Gedanken weiter Folge zu leisten. Ein Trocknungssystem, welches effizient und ressourcenschonend arbeitet.

Ing. Stefan Eggenreitter
Obertraun 271
4831 Obertraun

Tel.: +43-6131-305
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dryboots - Trocknungssystem für Schuhe und vieles mehrDryboots leitet eine neue Ära in der Trocknung von Schuhen und Kleidungsstücken ein.
Die bekannten „Stangen-Schuhtrockner“ sind in der Montage aufwendig, können leicht verbogen werden, die Reinigung ist umständlich, die Trocknungsleistung ist physikalisch bedingt ungünstig und Keim- sowie Pilzinfektionen können eventuell übertragen werden.

Am häufigsten werden diese Art von Schuhtrocknungssysteme für Winterbekleidung, insbesondere für Skischuhe verwendet. Die leidliche Erfahrung hat gezeigt, dass

  • ein Ausdunsten und somit schnelleres Trocknen der feuchten Schuhe nicht möglich ist, weil diese kopfüber auf die Heizstangen gesteckt werden.
  • Schnee, welcher auf der Außenseite der Schuhe haftet, immer auf darunter steckende Schuhe tropft.
  • Keime, im speziellen Pilzinfektionen, durch Mehrfachnutzung der Steckplätze, leicht übertragen werden können.

dryboots - Trocknungssystem für Zentralheizungen oder elektrische AnschlüsseDryboots funktioniert anders!

Vom Prinzip ist Dryboots ein beheiztes Regal, welches entweder von der Zentralheizung oder alternativ über Strom versorgt wird. Durch seine Sandwich-Bauweise ist Dryboots oben wärmer als unten, wo keine Wärme benötigt wird.

Dryboots ist ein Niedertemperatursystem mit einigen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Trocknungsanlagen.

  • Durch seine Machart kann es von jeder Heizungsart betrieben werden: Fußboden- oder Zentralheizung, aber auch elektrisch.
  • Ein Anschmelzen oder gar Versengen von Kleidungsstücken ist praktisch nicht möglich.
  • Dryboots kann bedenkenlos von Kindern bedient werden, da keine Verbrennungsgefahr besteht.
  • Für Heizungsanlagen mit höherer Temperatur wird Dryboots entsprechend adaptiert.

Dryboots funktioniert nach dem Verdampfungsprinzip. Der Gegenstand wird auf das Regal gestellt bzw. gelegt und kann nach oben hin, seine innere Feuchtigkeit optimal abgeben. Ein Abtropfen auf darunter befindliche Gegenstände ist durch die spezielle Bauweise nicht mehr möglich.
Gerade bei Schuhen gibt es unterschiedliche Größen, Formen und Materialien. Egal ob Kinderski-, Leder-, Eislauf- oder Handschuh, alles kann auf Dryboots getrocknet und angewärmt werden. Auch Hauben, Skihelme, Socken etc. wurden auf Dryboots erfolgreich getestet.

Alles in allem ist Dryboots durch seine Konstruktion äußerst stabil, leicht zu reinigen, beliebig erweiterbar, geht ums Eck ohne Platz einzubußen und fügt sich optisch – durch Materialanpassungen – stylisch in jeden Haushalt ein.